Datenschutz im Lichte des Transatlantik-Abkommens EU-US Datenübermittlungen im Fokus

22. September 2022, 17:00 Uhr

Die Rechtslage bei internationalen Datentransfers wirft aktuell viele Fragen auf. Die Stiftung Datenschutz unterstützte daher die jüngste Ausgabe der Veranstaltungsreihe Privacy Ring als Kooperationspartnerin. 

Mit dem Leiter des Instituts für Innovation und Digitalisierung im Recht Prof. Dr. Nikolaus Forgó (Universtität Wien) diskutierten die Vorsitzende des Europäischen Datenschutzausschusses Dr. Andrea Jelinek (Österreichische Datenschutzbehörde), der Gründer der Datenschutzstelle Liechtenstein RA Dr. Philipp Mittelberger, der Präsident des Interactive Advertising Bureau Austria Markus Plank und die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen Barbara Thiel.

Die Aufzeichnung der Veranstaltung wurde bei YouTube veröffentlicht.

Wie die Bundesstiftung widmet sich der Privacy Ring der Förderung von Austausch und Debatte zum Datenschutz. Die Fachvereinigung entstand 2016 an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover anlässlich der Verabschiedung der EU–Datenschutzgrundverordnung. Die ausgerichteten Veranstaltungen finden im Wechsel in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Liechtenstein statt. 

Referent:innen

  • Prof. Dr. Nikolaus Forgó

    Universität Wien, Institutsvorstand Innovation und Digitalisierung Recht

  • Dr. Andrea Jelinek

    EDPB-Vorsitzende und Leiterin der Datenschutzbehörde Österreich

  • RA Dr. Philipp Mieelberger

    Datenschutzexperte BWB Rechtsanwälte, Präsident des DSV Liechtenstein

  • Markus Plank

    Präsident des Interactive Advertising Bureau Austria (iab)

  • Barbara Thiel

    Behördenleiterin des Landes Niedersachsen