Navigation und Service

Direkt zu:

Logo der Stiftung Datenschutz

Eine Plattform für die Datendebatte

Wie können personenbezogene Daten effektiv und effizient geschützt werden? Wie bleibt Innovation trotzdem möglich? Die Bundesstiftung bietet ein Forum für die notwendige Diskussion.

Eine Plattform für die Datendebatte

Wie können personenbezogene Daten effektiv und effizient geschützt werden? Wie bleibt Innovation trotzdem möglich? Die Bundesstiftung bietet ein Forum für die notwendige Diskussion.

Inhalt

Veranstaltungen

Auf eigenen Veranstaltungen bringt die Stiftung Datenschutz regelmäßig Vertreterinnen und Vertreter von Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen und stellt Datenschutzthemen und politische wie wirtschaftliche Rahmenbedingungen zur Diskussion – in eigenen Formaten wie den DatenTag-Konferenzen, DatenDialogen oder seit April 2020 auch in verschiedenen Online-Formaten wie der Reihe Datenschutz am Mittag.

Auf Veranstaltungen anderer Einrichtungen ist die Stiftung ebenso regelmäßig als Gesprächspartner präsent.

Infos zu Veranstaltungen

Wenn Sie Interesse an Einladungen zu den Veranstaltungen der Stiftung Datenschutz haben, freuen wir uns über eine Nachricht an veranstaltungstiftungdatenschutzorg.


In der fünften Ausgabe unserer Online-Reihe diskutieren wir mit Prof. Niko Härtung und Lasse Konrad: Was zu erwarten ist, wenn die zuständige Behörde einen Besuch ankündigt, wird zum Jahresstart bei "Datenschutz am Mittag" erklärt: Wie läuft eine vor-Ort-Prüfung ab? Wen dürfen die Aufsichtsvertreter befragen? Was dürfen sie sich anschauen oder gar mitnehmen? Mehr

In der vierten Ausgabe unserer Online-Reihe gingen wir zurück an die Wiege des Datenschutzrechts. In seiner konkreten Gestalt war dessen Entwicklung auch eine Geschichte von Zufällen. Immer spiegelt das Datenschutzrecht auch das jeweilige Verständnis von Privatsphäre als schützenswertem Gut wider. Was das alles mit Weihnachten und Reichskanzler Bismarck zu tun hat erfahren Sie, wenn Sie sich die Aufzeichnung anschauen. Mehr

Wir erörtern mit Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin, Ann Cathrin Riedel und Henning Tillmann die Bedeutung des Datenschutzes und Frage der Freiwilligkeit. Mehr

In der dritten Ausgabe unserer neuen Reihe erläuterte Philipp Quiel die Regelungen in Art. 15 DSGVO, nach denen die betroffene Person gegenüber Verantwortlichen ein Recht darauf hat zu erfahren, wie und welche Daten über sie verarbeitet werden; außerdem kann sie eine Kopie der Daten verlangen. Die Praxisrelevanz von Art. 15 wird schon daran deutlich, dass zu kaum einem anderen Betroffenenrecht so viele Urteile ergangen sind, die zudem noch häufig inhaltlich unterschiedlich ausfallen. Mehr

In der zweiten Ausgabe unserer neuen Online-Reihe ging es um Modelle und Normen zur Umsetzung der DSGVO. Welche Unterstützung können das von den deutschen Datenschutzaufsichtsbehörden entwickelte Standard-Datenschutzmodell 2.0 und die internationale Privacy-Norm ISO/IEC 27701 der datenverarbeitenden Wirtschaft in der Praxis bieten? Mehr

In der ersten Ausgabe unserer neuen Online-Reihe ging es um Internationale Datentransfers. Was bedeutet das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zum Privacy Shield für die Praxis? Welche Möglichkeiten haben Unternehmen realistischerweise, Kundendaten außerhalb der EU verarbeiten zu lassen? Mehr

Föderal oder zentral – Wie sieht die Zukunft der Datenschutzaufsicht aus? Die Stiftung Datenschutz und der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. sprachen mit Expertinnen und Experten aus Politik, Aufsichtsbehörden, Wirtschaft und Datenschutzpraxis über das Für und Wider. Mehr

Unser Vorstand Frederick Richter sprach mit Expertinnen und Experten zum Thema "Nutzung von Daten in Smartphone-Apps zur Pandemiebekämpfung". Willkommen zum DatenTag ONLINE – jetzt noch einmal ansehen. Mehr

Unser Vorstand Frederick Richter im Live-Gespräch mit Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger zum Thema "Datenteilung & Datenzugang – welche Lösungen brauchen wir?" Jetzt den DatenDialog ONLINE erneut ansehen. Mehr

Das rechtspolitische Konzept einer Datenteilungspflicht könnte Bewegung in die Debatte bringen, wem große Datenschätze nutzen. Die vorgeschlagene Pflicht zum Teilen anonymisierten Daten überträgt den Open Data-Gedanken aus dem öffentlichen Bereich auf den privaten Sektor. "Daten für alle" war eine Konferenz zu Umsetzungsmöglichkeiten und Erfolgschancen einer Regulierung von Daten zur Wettbewerbsförderung (Datenteilungspflicht). Mehr

Vereine, Stiftungen, gemeinnützige GmbHs: Auch Organisationen des bürgerschaftlichen Engagements unterliegen den Anforderungen der DSGVO. Wir diskutierten, wie Ehrenamtliche diesen Anforderungen gerecht werden können. Im Rahmen der Veranstaltung verliehen wir außerdem unseren Journalistenpreis 2019. Mehr

Die Datenethikkommission hat in ihrem Abschlussbericht vorgelegt. Darin sind Leitgedanken und Handlungsempfehlungen für die Bundesregierung enthalten. Bei einem Diskussionspanel möchten die Co-Vorsitzenden der Kommisssion, Frau Prof. Dr. Woopen und Frau Prof. Dr. Wendehorst, mit Expertinnen und Experten in die Ergebnisse der Datenethikkommission diskutieren. Mehr

Digitale Technologien treiben weltweit einen fundamentalen Wandel von Gesellschaften an. Diese digitale Transformation birgt immense Chancen zur Lösung drängender gesellschaftlicher Probleme unserer Zeit. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Athen diskutierte Frederick Richter die Chancen und Risiken mit griechischen ExpertInnen. Mehr

Stiftungsvorstand Frederick Richter berichtet auf dem Forum Verbraucherforschung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik über die Erfahrungen des "Stupsens" bei Datenschutz-bezogenen Anwendungen. "Nudging" ist ein Konzept aus der Verhaltensökonomie, nach dem kleine Änderungen in der Entscheidungsarchitektur das erwünschte Verhalten von Nutzerinnen und Nutzern unterstützen. Mehr

Ermöglichen Compliance und IT-Sicherheit schon Datensouveränitat , oder müssen wir neu denken? In seiner Key Note setzt sich Stiftungsvorstand Frederick Richter mit Interoperabilität, Portabilität, neuen Verfügungsrechten, "Daten für alle" auseinander und sucht nach den besten Mögichkeiten, den Menschen wieder mehr Hoheit über ihre personenbezogenen Daten zu sichern. Mehr

Die Zukunft der Datenschutzaufsicht

17.09.20 // Föderal oder zentral – Wie sieht die Zukunft der Datenschutzaufsicht aus? Die Stiftung und der BvD sprachen mit ExpertInnen aus Politik, Aufsichtsbehörden, Wirtschaft und Datenschutzpraxis über das Für und Wider.

Mehr

DatenTag Online – "Corona-Apps und Datenschutz"

30.4.20 // Unser Vorstand Frederick Richter sprach mit ExpertInnen zum Thema "Nutzung von Daten in Smartphone-Apps zur Pandemiebekämpfung". 

Mehr

DatenDialog Online – "DATENTEILUNG UND DATENZUGANG – WELCHE LÖSUNGEN BRAUCHEN WIR?"

16.4.20 // Unser Vorstand Frederick Richter im Gespräch mit Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger. 

Mehr