DatenTag: Das TTDSG und neue Wege zur Einwilligungsverwaltung

03. November 2021, 13:30 Uhr

Rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn schalten wir an dieser Stelle den Player für das Livestreaming frei. Zusätzliche Installationen Ihrerseits sind dafür nicht erforderlich.

Das TTDSG und neue Wege zur Einwilligungsverwaltung

Zum Dezember wird das Gesetz zur Regelung des Datenschutzes und des Schutzes der Privatsphäre in der Telekommunikation und bei Telemedien, kurz TTDSG, in Kraft treten. Was diese nachträgliche Umsetzung der ePrivacy-Richtlinie für den Umgang mit Cookies bedeutet, klären wir mit Akteuren aller Seiten in unserem DatenTag am 3. November.

Vor allem wollen wir diskutieren, welche Chancen die neuen Instrumente bieten, die im TTDSG erwähnt sind und die demnächst vom Bund noch genauer geregelt werden sollen: Dienste zum Einwilligungsmanagement und Personal Information Management Services. Was wir von solchen Werkzeugen und von Datentreuhandstrukturen zu erwarten haben, erfahren Sie beim DatenTag.

Ebenso hinterfragen wir kritisch die Einwilligung im Datenschutz und sprechen mit Verbraucherschutz und Wirtschaft über die Zukunft des Tracking. Schließlich kommen wir mit der Politik ins Gespräch und wagen einen Ausblick auf die Datenpolitik der neuen Wahlperiode.

Programm

ab 12:30 Uhr
Einlass und Imbiss
13:30 Uhr
Begrüssung
  • Frederick Richter, Stiftung Datenschutz
13:35 Uhr
Impuls
  • Thomas Jarzombek, MdB, Beauftragter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für die Digitale Wirtschaft und Startups
13:50 Uhr

Thesen der Fokusgruppe Datenschutz zu Datenmanagement- und Datentreuhandsystemen

  • Steffen Weiß, Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit
14:10 Uhr
Praxis

Single Sign-On mit netID

  • Achim Schlosser, European netID Foundation
14:30 Uhr
Praxis

Privacy Preference Management with the Advanced Data Protection Control

  • Max Schrems, NOYB – European Center for Digital Rights
14:45 Uhr
Praxis

Erfolgreiche Einwilligungsagenten und die User Experience

  • Prof. Dr. Max von Grafenstein, LL.M., Universität der Künste Berlin
15:00 Uhr

Potentiale von Datentreuhandstrukturen

  • Prof. Dr. Louisa Specht-Riemenschneider, Universität Bonn
15:30 Uhr

Einwilligungsverwaltung aus aufsichtsbehördlicher Perspektive

  • Dr. Nina Elisabeth Herbort, Referat Telemedien bei der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit
15:50 Uhr
Pause

Kaffeepause mit Cookie-Buffet

16:20 Uhr

Einwilligungsverwaltung und PIMS aus Sicht des Verbraucherschutzes

  • Florian Glatzner, vzbv
16:35 Uhr
Diskussion

Zukunft von Tracking und Cookies aus Sicht der Wirtschaft

  • Christian Dürschmied, BVDW
  • Dr. Bernd Nauen, Zentralverband der Werbewirtschaft e.V.
  • Uli Puerer, Apple Deutschland
16:55 Uhr
Diskussion

Ist die Einwilligung die Lösung oder das Problem?

  • Kristin Benedikt, Verwaltungsgericht Regensburg
  • Dr. Malte Engeler, Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht
17:20 Uhr
Impuls

Das TTDSG in der Datenschutzgesetzgebung

  • Prof. Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
17:30 Uhr
Diskussion

Das TTDSG in der Datenschutzgesetzgebung

  • Kristin Benedikt, Verwaltungsgericht Regensburg
  • Prof. Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
  • Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Technische Hochschule Köln
  • Univ.-Prof. Dr. Christiane Wendehorst, LL.M., Universität Wien
18:05 Uhr

Planungen der Bundesregierung zur Rechtsverordnung nach § 26 TTDSG

  • Rolf Bender, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
18:20 Uhr
Diskussion Politikrunde

Datenpolitik in der neuen Legislaturperiode

ab 19:00 Uhr

Ausklang

Location

Historische Kassenhalle im Humboldt Carré

Behrenstraße 42

10117 Berlin

Anfahrt

Anmeldung zur Präsenzteilnahme

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Wenn Sie der Veranstaltung per Live-Stream folgen möchten, ist keine Anmeldung erforderlich. Rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn schalten wir auf dieser Seite den Player für das Livestreaming frei. Zusätzliche Installationen Ihrerseits sind dafür nicht erforderlich.

Der Veranstaltungsort bietet Platz für eine begrenzte Zahl von Gästen.

Wenn Sie Interesse an einer Präsenzteilnahme haben, teilen Sie uns dies – und Ihre Einwilligung zur Veröffentlichung von Film- und Fotoaufnahmen, siehe unten – bitte bis zum 26. Oktober per E-Mail an veranstaltung(at)stiftungdatenschutz.org mit.

Wir prüfen dann die Verfügbarkeit und bestätigen möglichst Ihre Anmeldung bis spätestens 27. Oktober. Bitte warten Sie diese Bestätigung ab, bevor Sie ggf. Reisebuchungen vornehmen, und haben Sie bitte Verständnis, dass nur Gäste mit einer bestätigten Anmeldung eingelassen werden können.

Sollten Sie nach Ihrer Anmeldung und Bestätigung verhindert sein, bitten wir Sie herzlich um eine kurze Nachricht – auch kurzfristig – an veranstaltung(at)stiftungdatenschutz.org. So haben wir die Möglichkeit, Ihren Platz an andere Interessierte zu vergeben.

Hinweise zur Präsenzveranstaltung

Einlass mit 3G-Nachweis
Wir planen und organisieren diese Veranstaltung nach den in Berlin aktuell geltenden Hygieneregelungen. Bitte halten Sie bei Betreten einen 3G-Nachweis vor (Geimpft, Genesen oder tagesaktueller Schnelltest).

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass nur Gäste mit bestätigten Anmeldungen Einlass erhalten können. Dies ist erforderlich, um überhaupt Präsenzveranstaltungen zu ermöglichen.

Sollten am Veranstaltungstag mehr Gäste erscheinen als Plätze zur Verfügung stehen, bitten wir Sie bereits heute um Ihr Verständnis, dass wir die Plätze in der Reihenfolge Ihres Erscheinens vergeben werden.

Bitte denken Sie an einen eigenen Mund-Nasen-Schutz, den Sie an Ihrem Platz abnehmen können. So schützen Sie andere und sich selbst.

Film- und Fotohinweise

Bitte beachten Sie, dass auf der Veranstaltung fotografiert und ein Live-Stream ins Internet übertragen wird. Nach der Veranstaltung wird ein Mitschnitt des Live-Streams auf unserer Website veröffentlicht.

Es besteht die Möglichkeit, dass (Bewegt-)Bildmaterial, auf dem Sie erkennbar sind, von uns für die Veröffentlichung (Live-Stream und Web unter stiftungdatenschutz.org, Soziale Netzwerke, Print etc.) zum Zwecke der Dokumentation und Auswertung der Veranstaltung genutzt wird.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass wir (Bewegt-)Bildmaterial, auf dem Sie erkennbar sind, auf Anfrage an Medienvertreterinnen und -vertreter für die Veröffentlichung online und in Printmedien zum Zwecke der Berichterstattung über die Veranstaltung weitergeben.
 
Wir bitten Sie, Ihre Einwilligung hierzu bei Ihrer Anmeldung an veranstaltung(at)stiftungdatenschutz.org explizit mitzuteilen, wenn Sie Interesse haben, in Präsenz teilzunehmen. Ihre Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. Außerdem haben Sie das Recht, von uns Auskunft über eine Weitergabe zum Zwecke der Berichterstattung zu verlangen.

Medienpartner