Datenschutz im Ehrenamt: Die Grundlagen

mit Hendrik vom Lehn

18. Juni 2021, 15:00 Uhr

Vereine und gemeinnützige Organisationen sehen sich mit vielen Anforderungen zum Datenschutz konfrontiert. Oft stellen sich erste Fragen schon bei der Auswahl von digitalen Hilfsmitteln (Tools), oder bei konkreten Handlungen wie der Weitergabe von Mitgliederdaten. Doch so unterschiedlich die Aspekte auch sein mögen, im Datenschutz trifft man immer wieder auf dieselben Grundsätze. Daher lohnt es, sich einmal in etwas allgemeinerer Form mit diesen auseinanderzusetzen.

In unserem Grundlagen-Webinar geben wir anhand von konkreten Fragestellungen rund um die Mitgliederverwaltung eine Einführung in den Datenschutz fürs Ehrenamt. Dabei sprechen wir über grundsätzliche Themen wie die Rechtsgrundlagen, Informationspflichten, die Auftragsverarbeitung und internationale Datentransfers. Diese sind für sich genommen etwas abstrakt, werden aber anhand des praktischen Beispiels Mitgliederverwaltung schnell konkret und verständlich. Und da diese Aspekte auch bei anderen Fragestellungen immer wieder auftauchen, nehmen Sie breit anwendbares Wissen zum Datenschutz im Ehrenamt mit nach Hause.

Die erste Ausgabe von „Datenschutz im Ehrenamt: Die Grundlagen“ bieten wir anlässlich des bundesweiten Digitaltags am 18. Juni 2021 an.

Im Gegensatz zu unseren monatlich stattfindenden themenspezifischen Webinaren fürs Ehrenamt, gibt es beim Grundlagen-Webinar keine Möglichkeit, vorab Fragen einzureichen. Dafür ist die Veranstaltung mit zwei Stunden etwas länger, so dass am Ende des Webinars ausreichend Zeit für Fragen bleibt.

Unser Referent

  • Hendrik vom Lehn

    ist Berater für Datenschutz und Informationssicherheit. Derzeit erarbeitet er ein Konzept, wie die Stiftung Datenschutz gemeinnützige Vereine und ehrenamtlich Tätige bei der Erfüllung der datenschutzrechtlichen Anforderungen unterstützen kann.

    Hendrik vom Lehn ist Diplom-Informatiker mit einem Master-Abschluss in Technischer Politikfeldanalyse. An der RWTH Aachen und der TU Delft beschäftigte er sich mit technischen und regulatorischen Möglichkeiten Privatsphäre-erhaltender Informationstechnologie. Darüber gelangte er zum Datenschutz und ist seitdem in der praktischen Anwendung des Datenschutzrechts tätig – beruflich bei der Stiftung Datenschutz, beim internen Datenschutzbeauftragten eines Konzerns und als Datenschutzbeauftrager einer öffentlichen Stelle; ehrenamtlich mit Bürger*innen zu Fragen der digitalen Selbstbestimmung und bei der Arbeit mit Vereinsaktiven zu Datenschutz im Ehrenamt.

Anmeldung

Die Ehrenamts-Webinare sind kostenfrei.

Bitte melden Sie sich auf der edudip-Plattform an.

Technische & organisatorische Hinweise

  • Bitte melden Sie sich über den Link (oben) an. Sie erhalten die Zugangsdaten per Mail an die E-Mailadresse, die Sie angegeben haben. 
  • Sie können über jeden aktuellen und gängigen Browser teilnehmen, vorzugsweise Firefox, Chrome oder Safari. Die Einrichtung eines Accounts oder das Installieren von Software ist nicht erforderlich.
  • Während der Veranstaltung können Sie ebenfalls Ihre Fragen im Chat stellen.
  • Falls Sie die Zugangsdaten verlieren, lassen Sie sich den Link erneut auf der edudip-Anmeldeseite (Link oben) zuschicken. (Wir senden Ihnen rechtzeitig vor Beginn noch eine Erinnerungsmail.)

 

Als Videokonferenz- und Webinarplattform nutzen wir edudip. Die Daten werden in Rechenzentren in Europa verarbeitet.