DatenTag: Anonymisieren von Daten

Veranstaltung in Bonn

07. Dezember 2022, 15:00 Uhr

Der DatenTag – Präsenz und Livestream – beginnt in

Tage

Stunden

Minuten

Sekunden

Anonymisieren von Daten

Die praktische Bedeutung des Anonymisierens personenbezogener Daten ist hoch. Mit dem Entfernen des Personenbezugs wird der Geltungsbereich des Datenschutzrechts verlassen. Für anonymisierte Datensätze bieten sich deutlich größere Einsatzmöglichkeiten. Es fehlt jedoch Orientierung, da keine offiziellen Vorgaben oder Leitlinien zum praktischen Vorgehen beim Anonymisieren von Daten bestehen. Wenn das Instrument der Anonymisierung jedoch zu wenig genutzt wird, so hindert dies Innovation und Wertschöpfung und ist gleichfalls nicht im Sinne des Datenschutzes als Bürgerrecht.

In einem Projekt hat die Stiftung Datenschutz einen Leitfaden für die Praxis zu Anonymisierungsvorgängen sowie eine Ausgangsbasis für Verhaltensregeln zum Anonymisieren nach Art. 40 DSGVO entwickeln lassen. 

Programm

15:00 Uhr
Begrüßung
  • Frederick Richter, LL.M., Stiftung Datenschutz
15:05 Uhr
Grusswort

Die Bedeutung von Datenverfügbarkeit für die Digitalpolitik

  • MinDir Klaus Meyer-Cabri, Bundesministerium der Justiz
15:15 Uhr
Vortrag

Die Anonymisierung im Datenschutzrecht

  • Prof. Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
15:30 Uhr
Vortrag

Praktischer Lösungsansatz für die TK-Daten: Datenanonymisierungsplattform

  • Timo Wilken, O2 Telefónica
15:50 Uhr
Vortrag

Herausforderungen bei der Anonymisierung medizinischer Forschungsdaten

  • Prof. Dr. Fabian Prasser, Berlin Institute of Health, Charité / Universitätsmedizin Berlin
16:10 Uhr
Vortrag

Werkzeuge zur Messung von Anonymität

  • Michael Kolain, Robotics and AI Legal Society (RAILS)
  • Christian Grafenauer, Privacy Engineer, TechGDPR
16:30 Uhr
PROJEKTVORSTELLUNG

Praxisleitfaden und Grundsatzregeln zur Anonymisierung von Daten

  • Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Technische Hochschule Köln
  • Dr. Niels Lepperhoff, Datenschutz Zertifizierungsgesellschaft mbH
  • Steffen Weiß, LL.M., Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e. V.
17:00 Uhr
Diskussion

Erfolgsfaktoren für Standards zur Anonymisierung

  • Dr. h.c. Marit Hansen, Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein
  • Prof. Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
  • Prof. Dr. Michael Meier, Universität Bonn, Fraunhofer FKIE
  • Stephan Rehfeldt, Berufsverband der Datenschutzbeauftragten e. V. 
  • Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Technische Hochschule Köln
  • Dr. Claus Ulmer, Deutsche Telekom AG

Anmeldung zur Präsenzteilnahme

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Wenn Sie Interesse an einer Präsenzteilnahme haben, teilen Sie uns dies bitte bis zum 1. Dezember per E-Mail an veranstaltung(at)stiftungdatenschutz.org mit.

Wir prüfen dann die Verfügbarkeit und bestätigen möglichst Ihre Anmeldung bis spätestens 2. Dezember. Bitte warten Sie diese Bestätigung ab, bevor Sie ggf. Reisebuchungen vornehmen, und haben Sie bitte Verständnis, dass nur Gäste mit einer bestätigten Anmeldung eingelassen werden können.

Sollten Sie nach Ihrer Anmeldung und Bestätigung verhindert sein, bitten wir Sie herzlich um eine kurze Nachricht – auch kurzfristig – an veranstaltung(at)stiftungdatenschutz.org. So haben wir die Möglichkeit, Ihren Platz an andere Interessierte zu vergeben.

Location

DIGITALHUB.DE

Am Hauptbahnhof 6
53111 Bonn

 

Hinweis 
Am Veranstaltungsort gelten aktuell keine Pandemie-bedingten Einschränkungen.

Film- und Fotohinweise

Alle Datenschutzhinweise finden sie hier.

Medienpartner