Navigation und Service

Direkt zu:

Logo der Stiftung Datenschutz

Eine Plattform für die Datendebatte

Wie können personenbezogene Daten effektiv und effizient geschützt werden? Wie bleibt Innovation trotzdem möglich? Die Bundesstiftung bietet ein Forum für die notwendige Diskussion.

Eine Plattform für die Datendebatte

Wie können personenbezogene Daten effektiv und effizient geschützt werden? Wie bleibt Innovation trotzdem möglich? Die Bundesstiftung bietet ein Forum für die notwendige Diskussion.

Inhalt

10.10.2017 Berlin

Recht auf Datenportabilität – die Telekommunikationsbranche als Vorbild?

Ab Mai 2018 beschert die EU-Datenschutzgrundverordnung den Verbraucherinnen und Verbrauchern eine neue Möglichkeit, über den Umgang mit Ihren Daten selbst bestimmen zu können: Was Sie einem Unternehmen bereitgestellt haben, dürfen Sie zu einem anderen Anbieter mitnehmen. Doch von einem gemeinsamen Verständnis, wie die praktische Umsetzung des neuen Übertagungsanspruches aussehen kann, sind wir noch entfernt. 

Ein Bereich, in dem die Mitnahme und Übertragung von personenbezogenen Daten bereits seit Jahren umgesetzt wird, ist der Telekommunikationssektor. Was kann der Datenschutz aus den Erfahrungen der Branche für generelle Datenübertragbarkeitslösungen lernen? Was dürfen die Verbraucher von der neuen Rechtspraxis erwarten?

Darüber diskutierte Stiftungsvorstand Frederick Richter mit Carsten Hayungs aus dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV), Anja Hartmann von der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) und Dr. Claus-Dieter Ulmer, Konzerndatenschutzbeauftragter der Deutschen Telekom.