Navigation und Service

Direkt zu:

Logo der Stiftung Datenschutz

Eine Plattform für die Datendebatte

Wie können personenbezogene Daten effektiv und effizient geschützt werden? Wie bleibt Innovation trotzdem möglich? Die Bundesstiftung bietet ein Forum für die notwendige Diskussion.

Eine Plattform für die Datendebatte

Wie können personenbezogene Daten effektiv und effizient geschützt werden? Wie bleibt Innovation trotzdem möglich? Die Bundesstiftung bietet ein Forum für die notwendige Diskussion.

Inhalt

06.06.2019

DatenFrühstück mit Dr. Hans-Peter Friedrich, Manuel Höferlin und Nils Leopold

Im Blickpunkt unseres DatenFrühstücks stand der Umgang der Bürgerinnen und Bürger mit ihren Daten und mit ihren Datenschutz-Rechten. Mit Vertretern der Politik haben wir das Spannungsfeld zwischen Eigenverantwortung und Regulierung beleuchtet, zwischen dem Schutz der Privatsphäre und dem souveränem Umgang mit personenbezogenen Daten. Ist der Datenschutz in Deutschland und Europa ein Erfolgsmodell? Wie kommt er aktuell bei den Menschen an, für deren Schutz er sorgen soll? Was sind die weiteren Herausforderungen in der Datenpolitik?

Darüber sprachen wir mit Dr. Hans-Peter Friedrich, MdB, Bundestagsvizepräsident (CSU), Manuel Höferlin, MdB (FDP) und Nils Leopold (Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen).


Hören Sie hier die Diskussion des DatenFrühstücks als Audiodatei!

 

PROGRAMM

7:30 Uhr                  Einlass
8:00 – 9:00 Uhr       Diskussion und Frühstück
9:00 – 9:30 Uhr       Ausklang

ORT

BERLIN Pavillon, am Reichstag – ggü. Reichstag Eingang Süd
Scheidemannstraße 1, 10557 Berlin-Tiergarten

Seit einem Jahr wird die EU-Datenschutz-Grundverordnung nun verbindlich angewandt. Manch anfängliche Skepsis und Unsicherheit hat sich gelegt, auch wegen des bislang maßvollen Vorgehens der Aufsichtsbehörden. Trotz aller – durchaus berechtigten – Kritik im Detail: Die DSGVO könnte Vorbild für die Datenschutzgesetzgebung weltweit werden; sie könnte Innovationen mit Datenschutz ermöglichen und die Bürgerinnen und Bürger ermutigen, ihre Privatsphäre aktiv zu schützen. 

Im Blickpunkt unseres DatenFrühstücks stand der Umgang der Bürgerinnen und Bürger mit ihren Daten und mit ihren Datenschutz-Rechten. Mit Vertretern der Politik haben wir das Spannungsfeld zwischen Eigenverantwortung und Regulierung beleuchtet, zwischen dem Schutz der Privatsphäre und dem souveränem Umgang mit personenbezogenen Daten. Ist der Datenschutz in Deutschland und Europa ein Erfolgsmodell? Wie kommt er aktuell bei den Menschen an, für deren Schutz er sorgen soll? Was sind die weiteren Herausforderungen in der Datenpolitik?

Darüber sprachen wir mit Dr. Hans-Peter Friedrich, MdB, Bundestagsvizepräsident (CSU), Manuel Höferlin, MdB (FDP) und Nils Leopold (Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen).


Hören Sie hier die Diskussion des DatenFrühstücks als Audiodatei!

 

PROGRAMM

7:30 Uhr                  Einlass
8:00 – 9:00 Uhr       Diskussion und Frühstück
9:00 – 9:30 Uhr       Ausklang

ORT

BERLIN Pavillon, am Reichstag – ggü. Reichstag Eingang Süd
Scheidemannstraße 1, 10557 Berlin-Tiergarten