Navigation und Service

Direkt zu:

Logo der Stiftung Datenschutz

Eine Plattform für die Datendebatte

Wie können personenbezogene Daten effektiv und effizient geschützt werden? Wie bleibt Innovation trotzdem möglich? Die Bundesstiftung bietet ein Forum für die notwendige Diskussion.

Eine Plattform für die Datendebatte

Wie können personenbezogene Daten effektiv und effizient geschützt werden? Wie bleibt Innovation trotzdem möglich? Die Bundesstiftung bietet ein Forum für die notwendige Diskussion.

Inhalt

Stiftung Datenschutz unterstützt 6. Dresdner Medizinrechtsymposium

Wohin steuert unsere medizinische Versorgung? Diese Frage steht im Mittelpunkt des 6. Dresdner Medizinrechtssymposiums am 29. und 30. September 2017. Unter dem Titel „Quo Vadis Gesundheitssystem?“ treffen sich internationale Experten an der Elbe zum interdisziplinären Austausch. Partner der Veranstaltung ist dabei die Stiftung Datenschutz.

Die Veranstaltung im Festsaal der Sächsischen Landesärztekammer in Dresden ist in sieben Themenblöcke unterteilt. Das Spektrum der Vorträge, Podiumsdiskussionen und Impulse reicht dabei von neuen Herausforderungen bei der Patientenverfügung bis hin zu den rechtlichen Fragen bei Einführung von Ärzteportalen im Internet. Mit Blick auf den Schutz der Privatheit des Patienten ist das Forum „Quo vadis E-Health?“ am Abend des ersten Tags von besonderer Bedeutung. Unter der Moderation von Thilo Weichert, dem ehemaligen Landesdatenschützer aus Schleswig-Holstein, diskutieren Experten zum digitalen Wandel des Gesundheitssystems. Dazu diskutieren u.a. der Leiter des Krankenhauses Neuss, Dr. Nicolas Krämer, dessen Einrichtung im vergangenen Jahr von einer Cyberattacke betroffen war.

Die Stiftung Datenschutz unterstützt den Kongress als Kooperationspartner. Jüngst gab die Diskussionsplattform mit Sitz in Leipzig einen Sammelband zum Verhältnis von eHealth und Big Data mit zahlreichen Beiträgen von Klaus Müller oder Peter Schaar sowie einem Geleitwort von Bundesgesundheitsminister Herman Gröhe heraus. Selbstverständlich zögerte man deshalb nicht, die Veranstaltung in Dresden zu unterstützen: „Die medizinischen Daten der Bürger unterliegen dem besonderen Schutz. Durch zahlreiche Aktionen wie die Partnerschaft mit Medizinrechtssymposium oder den Sammelband befördern wir die Diskussion, medizinischen Fortschritt zu ermöglichen, ohne den Datenschutz zu vernachlässigen“, umreißt Stiftungsvorstand Frederick Richter das Engagement der Bundesstiftung in Dresden.

Weitere wichtige Redner in Dresden sind u.a. Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof, Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichtes und Prof. Dr. iur. Ulrich Wenner, Vorsitzender Richter des Bundessozialgerichtes. Veranstalter des Kongresses ist die Dresden International University e.V., DIU.

Weitere Informationen zum Symposium finden Sie hier. Hintergründe zum Sammelband der Stiftung Datenschutz haben wir hier zusammengestellt.

 

 

Die Stiftung Datenschutz unterstützt den Kongress als Kooperationspartner. Jüngst gab die Diskussionsplattform mit Sitz in Leipzig einen Sammelband zum Verhältnis von eHealth und Big Data mit zahlreichen Beiträgen von Klaus Müller oder Peter Schaar sowie einem Geleitwort von Bundesgesundheitsminister Herman Gröhe heraus. Selbstverständlich zögerte man deshalb nicht, die Veranstaltung in Dresden zu unterstützen: „Die medizinischen Daten der Bürger unterliegen dem besonderen Schutz. Durch zahlreiche Aktionen wie die Partnerschaft mit Medizinrechtssymposium oder den Sammelband befördern wir die Diskussion, medizinischen Fortschritt zu ermöglichen, ohne den Datenschutz zu vernachlässigen“, umreißt Stiftungsvorstand Frederick Richter das Engagement der Bundesstiftung in Dresden.

Weitere wichtige Redner in Dresden sind u.a. Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof, Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichtes und Prof. Dr. iur. Ulrich Wenner, Vorsitzender Richter des Bundessozialgerichtes. Veranstalter des Kongresses ist die Dresden International University e.V., DIU.

Weitere Informationen zum Symposium finden Sie hier. Hintergründe zum Sammelband der Stiftung Datenschutz haben wir hier zusammengestellt.