Navigation und Service

Direkt zu:

Logo der Stiftung Datenschutz

Eine Plattform für die Datendebatte

Wie können personenbezogene Daten effektiv und effizient geschützt werden? Wie bleibt Innovation trotzdem möglich? Die Bundesstiftung bietet ein Forum für die notwendige Diskussion.

Eine Plattform für die Datendebatte

Wie können personenbezogene Daten effektiv und effizient geschützt werden? Wie bleibt Innovation trotzdem möglich? Die Bundesstiftung bietet ein Forum für die notwendige Diskussion.

Inhalt

DatenTag | "Ich stimme zu!"

In ihrem digitalen Alltag werden Menschen sehr häufig um Zustimmung zur Nutzung der sie betreffenden Daten gebeten. Ohne Einwilligung zur Datenverarbeitung kommen sie regelmäßig nicht in den Genuss digitaler Dienstleistungen.

Die zugehörigen Datenschutzerklärungen sind meist lang und werden wegen juristischer Anforderungen, technischer Komplexität und Zeitmangel nur selten gelesen. Die datenschutzrechtliche Idealvorstellung einer „informierten Einwilligung“ findet sich im realen Leben leider kaum wieder. 

Im Stiftungsprojekt „Transparenz und Einwilligung“ diskutieren Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, mit denen in mehreren Expertenrunden am Querschnittsthema Einwilligung gearbeitet wird. Mit diesem interdisziplinären Ansatz unterstreicht die Stiftung Datenschutz ihre Rolle als künftiger Think Tank zum Privatsphärenschutz. Im Rahmen des Projekts lädt die Stiftung internationale Fachleute zu einer Konferenz nach Leipzig. Über Ziele und den Status des Projekts geben Prof. Dr. Anne Riechert und Dr. Nikolai Horn in Redebeiträgen Auskunft.

22. November 2016, 11:00 - 19:00 Uhr 
KONSUMZENTRALE, Historischer Festsaal, Industriestraße 85-95, 04229 Leipzig-Plagwitz

Suchergebniss

Sie haben in der Pluginkonfiguration eine Ergebnisseite angegeben. Es macht also keinen Sinn das Ergebnislistenplugin mit hier auf dieser Liste anzeigen zu lassen.

Der DatenTag Leipzig im Film

Die Filme der Vorträge des DatenTages Leipzig finden Sie in der rechten Spalte unter "Weiterführende Links".

Die Referenten

Key Note: Max Schrems, Datenschutzaktivist und Autor, Von Kraken und dem Wunsch nach Kontrolle.

Privacy Enhancing Technologies 2.0 - Getting it Right the Second Time Around 
Prof. Dr. Roger Clarke, University of New South Wales

Neue Ansätze von MyData bis Data Ownership
Julia Manske, Stiftung Neue Verantwortung 

Die Einwilligung unter der EU-Datenschutzgrundverordnung: Mehr Klarheit, mehr Selbstbestimmung?
Prof. Dr. Kai von Lewinski, Universität Passau 

Die Einwilligung in der Aufsichtspraxis
Andreas Schurig, Sächsischer Datenschutzbeauftragter 

It’s Time for the Internet of Me!
Julian Ranger, digi.me

Einwilligung: IT-gestützte Lösungen?
Dr. Gunnar Hempel, Social CRM Research Center, Universität Leipzig 

Privacy Enhancing Technology  in Deutschland und Europa – Probleme der Vergangenheit
Dr. Armgard von Reden, Leibniz Universität Hannover 

Grußwort: Prof. Dr. Wilfried Bernhardt, Universität Leipzig

Impressionen